Was war das denn? Die Hälfte der Bienen ist weg! Ein Schwarm hat sich gebildet.

Gestern hat es mal etwas ergiebiger geregnet als in mehreren Wochen zuvor. Heute war bestes Sommerwetter, der Himmel blank geputzt, ein recht straffer Wind und über 20 Grad. Schwarmwetter. 

Als ich mit meiner Familie zu Mittag aß, wieß mich meine Tochter plötzlich auf die wild umherfliegende Menge Bienen hin, die um die in etwa 60m Entfernung von unserer Terrasse stehende Beute, kreiste. Ein Schwarm hatte sich offenbar gebildet und zog langsam nach Südosten ab. Ich war zunächst sauer. Sauer auf mich, weil die Bienen schon nach 5 Tagen in der neuen Beute wieder auszogen. Was hatte ich falsch gemacht?

Zum Glück war mein neuer Schleier heute gekommen und ich konnte sofort an der Beute schauen. Zu meiner Freude stellte ich fest dass offenbar nicht alle Bienen weg waren. Vor dem Flugloch waren 100e Bienen unterwegs; alle wie elektrifiziert aber nicht aggressiv. Am Flugbrett hingen sie auch zu Hauf. 

Einige Minuten später war plötzlich wieder normaler Lieferverkehr als wäre nichts gewesen. Ich öffnete zum ersten Mal die besetzte Beute und schob die Trennwand zur Seite. Ich sah an ca. 6-7 Oberträgern Wabenbau von ca. der Größe einer Männerhand im mittleren Bereich, zum Rand hin flacher auslaufend. Alle angehängten Mittelwandstreifen und Honigreserven lagen leer am Boden. Mein Patenimker hatte sie beim Einschlagen an die Oberträger gedrahtet. 

An den neuen Waben saßen die Bienen dicht gedrängt und bauten.

Da nun aber die Königin mit einem großen Teil der Bienen abgedampft war, gab mir mein Patenimker eine Wabe mit Brut und jungen Eiern, damit der Rest vom Volk daraus eine neue Königin ziehen kann. Den Deutsch Normal-Rahmen mit der Brut sägte ich vorsichtig etwas zurecht und drahtete den modifizierten Rahmen dann an einen Oberträger von mir. Schon einige Minuten nach dem Einhängen in das Volk, war der Rahmen voller Bienen die sich offensichtlich um die Brut kümmerten. Nun hoffe ich auf eine neue Königin. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.